Fotowettbewerb der Tageszeitung junge Welt: Blende 2006

Blende 2015: Heitere Überraschung

Der Weinjahrgang 2015 soll zu den besten gehören. Für die »Blende 2015« steht dieses Prädikat schon fest

Lässt sich das Besondere in Worte fassen?

Für die Blende 2015 bedeutet die Antwort schlicht ja. Die Teilnehmerzahl liegt weit über dem Durchschnitt. 56 Fotografinnen und 59 Fotografen waren dieses Jahr dabei. Jedes Bundesland außer dem Saarland war vertreten, außerdem Polen, Österreich und Schweden. Der jüngste Einsender war zwölf Jahre alt, der älteste 86.

(Foto von Jonas Beck aus dem »Blende«-Wettbewerb 2015 zum Thema »Gegensätze. Wo Licht ist, ist auch Schatten«)

Auch die Qualität der Arbeiten sprechen für einen besonderen Jahrgang. Manch ein Bild, heißt es oft phrasenhaft, könnte eine ganze Geschichte erzählen — für die diesjährigen Einreichungen trifft es zu. Die Vorgaben ließen reichlich Spielraum, der auch wunderbar spielerisch genutzt wurde.

Letztendlich macht die Vielfalt der Bildmotive Staunen. Welchen Zusammenhang es zwischen Traubensaft und Fotowettbewerben gibt, ist nicht geklärt — fest steht: Diese »Blende« gehört zu den beste.

Verlag und Redaktion

Beilage:

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 18.11.2015

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

Ausstellungseröffnung und Preisverleihung:

Freitag, 20. November, ab 19 Uhr
jW-Ladengalerie, Torstr. 6, 10119 Berlin



Veranstalter:

Sponsoren: