Fotowettbewerb der Tageszeitung junge Welt: Blende 2006

Erstaunliche Bilder

Liebe Leserinnnen, liebe Leser,

eine Auswahl der von der junge Welt-Jury des Leserfotowettbewerbs »Blende 2014« preisgekrönten Fotografien sehen Sie in dieser Beilage. Für die Juroren (in diesem Jahr die Fotografen Yusuf Beyazit und Andreas Domma, Sabine Koschmieder- Peters von der jW-Fotoabteilung sowie die Verlagsmitarbeiterinnen Nora Krause und Belinda Wolff) und die gesamte jW-Mannschaft ist es jedes Jahr aufs neue faszinierend, welch künstlerische Qualität sich unter den eingesandten Wettbewerbsbeiträgen findet. Strenger Grundsatz der »Blende« ist ja, dass sich nur Amateurfotografen – man sollte vielleicht »sogenannte« sagen – beteiligen dürfen.

(Till Theißen (22) aus Berlin hat mit diesem Foto (Titel »Fischer«) den 1. Preis in der Kategorie »Schwarzweiß« gewonnen)

Das Resultat ist immer wieder erstaunlich: Aufnahmen, die den Vergleich mit Bildern berühmter Fotografen nicht scheuen müssen. Das betrifft die Motive, die Flächenaufteilung, die Kontrastgestaltung, die Ausstrahlung – kurz die Fähigkeit, soziale oder politische Verhältnisse abzubilden, großartige grafische Lösungen zu finden oder ironisch auf Zeitgenossen, auch auf sich selbst, einzugehen. Das ist nach unserer Meinung wieder gut gelungen, Vom Titelbild dieser Beilage angefangen bis zu den preisgekrönten Arbeiten zum Thema »Mein soziales Netzwerk« für Jugendliche.

Diesmal hatte die Jury 342 Bilder zu begutachten, die 71 Teilnehmerinnen und Teilnehmer geschickt hatten, darunter 13 Jugendliche unter 18 Jahren. Das liegt im Durchschnitt der letzten Jahre, aber es gibt eine Besonderheit: Alle 16 Bundesländer sind vertreten (plus zwei Teilnehmer aus Polen sowie einem aus der Schweiz). An der Spitze liegen übrigens Berlin mit 15 Einsendungen und Nordrhein-Westfalen mit zwölf Teilnehmenden. Mit Ausnahme der Hauptstadt sind die westdeutschen Länder insgesamt weitaus stärker vertreten als die ostdeutschen. Die Einsendungen zu den vorgegebenen Themen der »Blende 2014« verteilen sich folgendermaßen: »In Bewegung« und »Schwarzweiß« liegen mit 121 beziehungsweise 118 Beiträgen fast gleichauf. Zu »Schilder« gab es 84 Fotos und am Jugendwettbewerb »Mein soziales Netzwerk« beteiligten sich die Einsender mit 19 Bildern.

Verlag und Redaktion



Veranstalter:

Sponsoren der »Blende 2016«: